Neurologe in Tirol - Dr. med. univ. Markus Singer

Dr. Markus Singer ist Neurologe, sowie Additivfacharzt für Geriatrie und kümmert sich um Erkrankungen des Nervensystems, Krankheiten im Alter, um Sie als Patienten möglichst zufrieden zu stellen.

Unser Nervensystem
Unser Nervensystem ist eines der kompliziertesten Systeme und wir versuchen die Funktionen und Vorgangsweisen zu verstehen. Leider funktioniert auch unser Nervensystem nicht ohne „Fehler“, die sich bei uns als Erkrankungen sichtbar machen. Dr. Singer hilft Ihnen als Facharzt diese Erkrankungen zu heilen und findet in Zusammenarbeit mit Ihnen eine Lösung gegen Ihre Beschwerden.

Gesundheit im Alter
Die Geriatrie beschäftigt sich mit der Gesundheit und der Lebensweise im Alter. Um eine möglichst hohe Lebensqualität zu gewährleisten, beraten wir Sie gerne und untersuchen Sie von Kopf bis Fuß. Somit können wir gemeinsam bei möglichen gesundheitlichen Problemen dagegenwirken, damit Sie mit einem guten Gefühl unsere Ordination verlassen und das Leben genießen können.

Neurologische Untersuchungsmethoden

Zuerst ist ein ausführliches Gespräch mit ihrem Neurologen wichtig.

Hierbei gilt es, folgende Fragen zu klären:

  • Seit wann existieren ihre Beschwerden?
  • In welcher Form treten sie auf?
  • Zu welchem Zeitpunkt treten Sie auf?
  • Wie häufig treten die Beschwerden auf?

Weiters ist für eine passende Therapie und Diagnoseerstellung eine exakte körperliche Untersuchung mit diversen Funktionstests notwendig. Zu diesen zählen beispielsweise eine Koordinationsprüfung, Überprüfung der Muskelkraft und der Muskelreflexe, oder auch das Abgrenzen von Gefühlsstörungen.

EEG - Elektroencephalogramm (Hirnstromkurve)
Die Aktivität der Hirnrinde erzeugt kleinste elektrische Schwankungen, die mit Elektroden abgeleitet werden können. Dies ist eine völlig schmerzlose Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Gefässe und kann wertvolle Informationen über den Funktionszustand des Gehirns geben.

Angewandt wird das EEG zur Abklärung einer möglichen Epilepsie ("Krampfleiden"), zur Abklärung von unklaren, plötzlichen Bewusstseinseinschränkungen, bei Störungen des zentralen Nersvensytems (z.B.Entzündungen, Stoffwechselerkrankungen, Gehirnblutungen) und bei Abbauerkrankungen des Gehirns (z.B. Alzheimer Erkrankung).

Ultraschalluntersuchungen
Wir nehmen auch gerne für Sie Ultraschalluntersuchungen vor. Mit Hilfe moderner Geräte ist es möglich geworden, die hirnversorgenden Halsschlagadern zwei- und sogar dreidimensional darzustellen. Die Untersuchung dient zur Kontrolle des Blutflusses zum Hirn. Große Bedeutung hat diese in der Schlaganfallvorsorge.

EMG-Muskelfunktionstestung/NLG-Nervenleitgeschwindigkeitsmessung
Hierbei wird die Funktionsfähigkeit von Nervensträngen untersucht. Mit niedrigen Stromimpulsen werden Nervenfasern angeregt und mit Oberflächenelektroden die Leitgeschwindigkeit und Intensität des Impulses bestimmt. Mit Nadelelektronen kann außerdem die Funktion von Muskeln überprüft werden.

Botulinumtoxin-Therapie
Bei ungewollten Verkrampfungen der Muskeln, wie zum Beispiel nach einem Schlaganfall können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen auftreten, die im Alltag zu starken Behinderungen führen. Über eine so genannte Botulinumtoxin-Therapie injizieren wir gezielt den Wirkstoff in die betroffenen Regionen und können so diese Probleme beheben.
Diese wird auch bei chronischen Kopfschmerzen oder Bewegungsstörungen (unwillkürliches verdrehen des Kopfes etc.) angewannt.

 

Wir informieren Sie gerne über alle unsere Behandlungen telefonisch oder direkt vor Ort in unserer Ordination in Zams, Tirol.